Geschichte


Der Verein wurde am 10. Oktober 1965 als „Gemischter Chor Hittisau“ gegründet. Im Jahre 1979 erfolgte die Umbenennung in „Chorgemeinschaft Hittisau“. Die Anzahl der Sängerinnen und Sänger schwankte in diesen mehr als 50 Jahren des Bestehens zwischen 35 und 55 Frauen und Männern. Seit 1990 erfreut sich der Verein über eine Vereinsfahne.

Gründungsmitglieder am 10.10.1965:

Lina Arnoldi Bolgenach (+)
Resi Bartenstein Ließenbach (+)
Anton Bartenstein Ließenbach (+)
Jodok Bechter Kirchenbühl (+)
Lena Bechter Heideggen (+)
Ludwig Bechter Dorf (+)
Josef Fink Heideggen (+)
Herma Flatz Heideggen
Maria Hammerer Reute (+)

 

Anna Hagspiel Windern (+)
Gerard Hagspiel Scheidbach
Hermann Hagspiel Windern (+)
Dir. Elmar Huber Heideggen (+)
Rosa Huber Heideggen (+)
Dir. Wilhelm Huber Heideggen (+)
Nella Lässer Rain (+)
Peter Lässer Dorf (+)
Herta Loitz Hirtobel

 

Marlies Mennel Heideggen
Wolfgang Schwärzler Platz
Annelies Sutterlüti Hinteregg
Gertrud Steurer Windern
Helene Steurer Windern
Silvia Weiss Banholz
Johann Weiss Banholz (+)

Vereinsausschuss des „Gemischten Chores Hittisau“ im Jahre 1965:

Obmann Jodok Bechter Windern
Obmann-Stv Hermann Hagspiel Windern
Chorleiter Wolfgang Schwärzler Platz
Chorleiter-Stv Elmar Huber Heideggen

 

Kassier Gerard Hagspiel Scheidbach
Schriftführerin Herta Loitz Tobel
Beirat Lena Bechter Heideggen
Beirat Annelies Sutterlüti Hinteregg

Chorspuren der letzten Jahre

Messgestaltungen der Hochfeste im Kirchenjahr:
Weihnachten, Patrozinium, Ostern, Pfingsten, Fronleichnam, Christi Himmelfahrt, Erntedank, Allerheiligen

Radio- und Fernsehgottesdienste:
1972, 2005, 2014

Mitwirken bei kirchlichen Ausrückungen:
Pfarrverabschiedungen, Pfarrjubiläum, Priesterweihe / Primizfeier, Hochzeiten, Beerdigungen…

Mitwirken bei weltlichen Ausrückungen:
Heimatabende, Pfingsttanz, Landessängertage, Wertungssingen, Preisjassen, Sängerfeste, Faschingsabende, Geburtstage, Ehrungen…

Konzerte:

Gemeinschaftskonzerte mit der Bürgermusik Hittisau und dem Musikverein Hittisau-Bolgenach
Weihnachtskonzert mit Männergesangsverein
Muttertagskonzert
kirchliches Festkonzert zum 10-jährigen Jubiläum (1975)
Feiertagskonzerte, Gemeinschaftskonzerte

 

Festtage zum Abschluss der Restaurierung der Schönach-Orgel
Jubiläumskonzert zum 25-Jahr-Jubiläum (1990)
Chorkonzert „Mozartjahr 2006 plus 1“
Chorkonzert „How deep is your love“ (2010)
Jubiläumskonzert „Best of“ (2015)

Sängerbälle:

„Fischerkneippe, Seemann“
„Gänseblümchen & Schmetterling“
„Pusztafreuden“
„Tulpen aus Amsterdam“
„Frühling im Prater“
„Ballnacht in Italien“
„Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht“
„Maske in blau“
„Immer wieder geht die Sonne auf“
„Tanzt und singt die ganze Nacht“
„Wienerisch“

 

„Zigeunerleben“
„Aus meinen Träumen“
„Pariser Leben“
„Spanische Nächte“
„Weiße Rosen aus Athen“
„Ein Hauch von Venedig“
„Canta e Baila“
„The phantom of the opera“
„A Herz … wia a Bergwerk“
„We have a dream“
„The dancing queen“

 

„Karibische Nacht“
„New York, New York“
„… dich gibt’s nur einmal …“
„Wie im Himmel“
„Let it be“,
„The lion sleeps tonight“
„Superstar“
„Frauen sind wunderbar … anders“
„Über den Wolken“
„Life is a tango“
„Afrika, Afrika“
„Wochenend und Sonnenschein“

Organisation verschiedener Kabaretts und Konzerte:
z.B. „Stemmeisen & Zündschnur“; „Dar Mätsch“, „Die Brennesseln“…

Jährliche Jahreswenden:
(seit 2000) mit verschiedenen Festrednern (Dr. Johann Steurer, Mag. Willibald Feinig, Dr. Hans Weiss, Dr. Hermann Hagspiel, Dr. Helmut Bechter, Prim. Dr. Albert Lingg, Dr. Franz Josef Köb, DI Christoph Hinteregger, Hedy Lipburger, Mag. Gallus Stöckler, Prim. Dr. Reinhard Haller, Dr. Bruno Oberhammer, Dr. Peter Natter, Dr. Oswald Ölz, Dr. Johannes Schmidle, Dr. Walter Schmolly) zum Thema „Wenden – wohin?“

Matineen:
Hittisau singt, sängerischer Festakt zur Fahnenweihe…

Mitwirkung bei anderen Konzerten:
Alpenländische Chorweihnacht, Chorfenster, Adventssingen, Wälder Mundartabend…

Ausflüge, Wanderungen:
Tessin, Oberbayern, Salzkammergut, Südtirol, Zillertal, Obertraun, Rothenburg ob der Tauber, Meersburg, Serfaus, oberschwäbische Barockstraße, Osttirol, Elsass, Ottobeuren und Bad Wörishofen, Achensee, Luzern, Rheinfälle Schaffhausen, Altmühltal, Insel Reichenau, Vinschgau, Viktorsberg und St. Gerold, Würzburg-Rothenburg-Ulm, Stein am Rhein, Freiburg, Graubün-den, Salzburg, Passau, Paznauntal, Südtirol, Bad Waldsee, Augsburg, Ötztal, Südtirol…

Chorinterne Wanderungen, Umtrunke, Nikolausfeiern

Teilnahme bei Landessängerschirennen, Ortsvereineturniere

Organisation der Altpapiersammlungen:
von 1985 – 2008 (1.291 Tonnen Papier)

Jahreshauptversammlungen, Vorstandssitzungen, Besprechungen

Menü